Über mich

Meine Geschichte Wie ich Hochzeitsplanerin wurde. Es war einmal ein kleines, süsses Mädchen …

Es war nie ein Traum von mir, Hochzeitsplanerin zu werden – auch nicht als kleines Mädchen. Ich wusste lange nicht, dass es so etwas gibt. Aber nun zu meiner Geschichte:

Da war dieser Film: Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant (Originaltitel: The Wedding Planner​) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2001 mit Jennifer Lopez und Matthew McConaughey. Diese „Idee“ Hochzeitsplanerin zu werden, der Gedanke fand ich ganz spannend. Meine erste Ausbildung machte ich zur Bürokauffrau in der Baubranche. Später hatte ich einen Nebenjob in der Partyszene eines Basler Clubs gearbeitet und begann dann aber auch relativ schnell meine eigenen kleinen Veranstaltungen zu organisieren. Es verging einige Jahre, ich arbeitete in verschiedenen kaufmännischen und Pharma Branchen und hatte oftmals das Gefühl, nicht für andere arbeiten zu wollen. Allerdings war ich immer das kleine süsse, ruhige und unscheinbare Mädchen…. Ich hatte mich nicht genug wertgeschätzt gefühlt…

Immer wieder hatte ich im Hinterkopf, hatte gross geträumt und wollte etwas Eigenes machen. Normalerweise ist es ja so, dass eine Idee wieder verschwindet und unwichtig wird, doch dieser Gedanke “Hochzeitsplaner” liess mich mehrere Jahre einfach nicht mehr los. Ich wollte nicht mehr das kleine süsse Mädchen sein. Etwas anderes sollte meine Perspektive für immer verändern. Als ich später durch Bekannte den Auftrag erhielt, ein befreundetes Brautpaar bei der Planung ihrer Hochzeit zu helfen, wusste ich um meiner Bestimmung. Die Ausbildung zum Dipl. Hochzeitsplaner dauerte rund 1 Jahr und endete mit einer schriftlichen Diplomarbeit.

In meinen Adern fliesst eine Mischung von Basler und Filipino Blut. Bereits in jungen Jahren war ich in der Schweiz und auf den Philippinen schon öfters an Hochzeiten Blumenmädchen und habe dort schon eine Rolle an Hochzeitsfeiern angenommen. So sagt man, die Filipinos hätten eine asiatische Seele, einen westlichen Geist und das feurige Herz der Latinos. Denn ich war schon immer romantisch, emotional, nah am Wasser gebaut und für mich gibt es kein schöneres Gefühl als die Liebe! 

Steckbrief

Fotograf: Junix Photography, Basel

Name?

Wendy Anne Brender

Hochzeitsplaner seit?

2019

Dipl. Hochzeitsplaner seit?

2020

Gründung Wendys Hochzeiten & Events?

Frühere Namen: Wendys Hochzeitsplanung

Februar 2020

Alter?

32 Jahre

Geburtstag?

16. Oktober 1988

geboren?

Basel

Wohnort?

Birsfelden

Verheiratet ?

Nein noch nicht. In einer festen Beziehung mit Stefan.

Eltern?

Vater Schweizer und Mutter Philippinen

Lieblingsfarbe?

Violet und blau

Hobbies?

Reisen, Natur, Fotografie, Tanzen, Musik und Sport: Fussball, Basketball, Badminton, Schlittschuhlaufen, Bowling, meine restliche Zeit widme ich meinen Freunden und Familie, natürlich auch Hochzeiten. 

Lieblingsessen?

Lasagne, Pasta, Poulet, Ube Eiscreme

Der schönste Moment während jeder Hochzeit?

Der Einzug der Braut

Was rätst du jedem Brautpaar vor der Hochzeit?

Liebes Brautpaar geniesst die Hochzeit, lasst euch nicht stressen.


DAS BIN ICH. Ein Mensch voller Leidenschaften, voller Emotionen, voller Liebe und Begeisterung für die Möglichkeiten, die dieses Leben mir bietet. Für mich ist Erfolg, wenn mein Herz glücklich ist


Denke immer daran, dass Dein Traum aus einem guten Grund da ist. Er möchte von Dir realisiert werden und nur Du kannst diesem Ruf folgen. Es passierte etwas. Und ich wusste, es braucht meine volle Aufmerksamkeit.



BellyWendys Bauchtanz-Show

Ihr sucht ein kreatives und grossartiges Geschenk? Oder Motto für die Hochzeit? Ich bin auch Bauchtänzerin, bucht mich auf meiner Homepage www.bauchtanzwendy.com Im Orient ist eine Hochzeit ohne Bauchtänzerin undenkbar.



Fotografin: Eveline Salzmann, Gelterkinden

Back to top
%d Bloggern gefällt das: